Informatik von der Grundschule bis zum Abitur

Die Digitalisierung nimmt in allen Berufsfeldern und auch im täglichen Leben immer weiter zu. Die Entwicklung einer digitalen Kompetenz bei Kindern und Jugendlichen ist eine Voraussetzung für das Bestehen in der hochgradig technisierten Lebenswelt.

Neben der Bedienung grafischer Programmieroberflächen spielt das Verständnis für die Anforderungen in der Robotik eine wichtige Rolle, insbesondere im Hinblick auf Industrie 4.0 und zunehmende Mensch-Maschine-Interaktionen.
Das Angebot im Projekthaus Zukunft MINT richtet sich daher an Schulklassen, die einen Einblick in die Informatik erhalten und erste Erfahrungen mit Robotern machen können. Im Grundschulbereich wird das Programmieren spielerisch mit Scratch Junior auf Tablets eingeführt. Für die Sekundarstufe I werden AppInventor, Scratch2 und Lego EV3 für Programmieraufgaben genutzt. Darauf aufbauend können Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II Programme für den humanoiden NAO-Roboter sowie für die Roboterarme DOBOT entwickeln und testen.