Angewandte Mathematik (MAT)

Filme streamen, per Messenger kommunizieren, Urlaub buchen – Mathematik ist allgegenwärtig. Auch in Industrie und Unternehmen wird das Potenzial mathematischer Methoden zunehmend genutzt und Bereiche wie Software und Telekommunikation, Finanz- und Versicherungswirtschaft werden heute bereits als „mathematische Industrie“ angesehen. Hier setzt der Bachelor-Studiengangs Angewandte Mathematik (MAT) an: Studierende erhalten in 7 Semestern eine fundierte mathematische Grundausbildung, lernen praxisrelevante mathematische Methoden kennen und vertiefen ihren Einsatz im Wirtschafts- oder Technikbereich. Ab dem 5. Semester können sich Studierende auf Anwendungsgebiete entsprechend Ihrem persönlichen Interesse spezialisieren und zwischen den Vertiefungsrichtungen Wirtschaftsmathematik und Technomathematik wählen. Die Vertiefung Wirtschaftsmathematik bereitet insbesondere auf klassische Berufsfelder in Banken und Versicherungen, im Controlling größerer Firmen, in der Softwareentwicklung und in Beratungsunternehmen vor. Bei Spezialisierung auf die Technomathematik bestehen hervorragende Möglichkeiten des Berufseinstiegs im klassischen Ingenieursbereich, besonders in Aufgabenfeldern mit komplexen technischen Berechnungen und Simulationen. Mit seinem Fokus auf anwendungsorientierte Teilgebiete der Mathematik und einem starken Praxisbezug hebt sich das Mathematik-Studium an der Hochschule Hannover deutlich ab von den universitären Mathematik-Studiengängen.

Weiter zum E-Campus                                      Studienportrait 

Kurzübersicht

  • Abschluss

    Bachelor of Science (B.Sc.)

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Fächergruppe
    Mathematik, Wirtschaftsmathematik, MINT, Technik
  • Studienform

    Vollzeit

  • Zulassungsmodus

    örtlich zulassungs­beschränkt

  • Interessensgebiet
    Mathematik, Technik, Wirtschaft
  • Regelstudienzeit

    7 Semester

  • Bewerbungsschluss

    15. Juli (Wintersemester)

  • Vertiefungen / Studienschwerpunkte
    • Technomathematik
    • Wirtschaftmathematik

Mathematik Lernen lernen ...



... ist genau das, was Ihnen gefällt?! Dann sollten Sie sich die folgenden Seiten ein bisschen genauer anschauen. Sie werden feststellen, Mathematik Lernen lernen an der Hochschule Hannover ist nicht nur "Ihr Ding", es macht auch sehr viel Spaß.


Studieninhalte

Zu Beginn Ihres Studiums stehen mathematische Grundlagen wie das Logische Schließen oder die exakte mathematische Beweisführung im Mittelpunkt. Bereits ab dem 3. Semester werden die Fächer weniger abstrakt; im Fokus sind dann die Rechenverfahren und Algorithmen der Angewandten Mathematik. Unter anderem lernen Sie eine Reihe rechnergestützter Simulationsverfahren kennen.
Zusätzlich erwerben Sie Kompetenzen in den Fächern Programmieren, Datenbanken, Englisch, Physik, Betriebswirtschaftslehre und Finanzmathematik.

Im 5. und 6. Semester arbeiten Sie interdisziplinär mit Studierenden aus anderen Studiengängen und spezialisieren sich auf Anwendungsgebiete entsprechend Ihrem persönlichen Interesse. Dabei können Sie zwischen den Vertiefungsrichtungen Wirtschaftsmathematik und Technomathematik wählen.

Im 7. Semester schließlich bereiten Sie sich optimal auf den direkten Berufseinstieg vor: mit einem betrieblichen Praktikum – üblicherweise in Kooperation mit einem Unternehmen aus der Region Hannover –  und einer anwendungsorientierten Bachelorarbeit.

Weitere Informationen finden Sie im pdf zum Studienportrait.

Vertiefungsrichtungen

Studienablauf und Qualifikationsziele

Praxis erleben

Im späteren Berufsleben werden Ihre Kompetenzen vor allem dann gefragt sein, wenn effiziente, anwendungsorientierte Lösungen gefragt sind. Intensiver Praxisbezug hat deshalb hohen Stellenwert im Studiengang Angewandte Mathematik (MAT).

So werden Sie – in der Regel im 7. Semester – ein mindestens zehnwöchiges Praktikum bei einem geeigneten Unternehmen in der Region ableisten. Diese sogenannte Praxisphase bietet Ihnen Gelegenheit, eine realistische Vorstellung von der Berufswirklichkeit sowie den Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen des angestrebten Berufsfeldes zu bekommen.

Unter fachlicher Betreuung lernen Sie, Ihre bisherig im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden.

Die Praxisphase ist ein wesentlicher Bestandteil des Studiums; ihre erfolgreiche Ableistung gilt als Prüfungsvorleistung für die Zulassung zur Bachelor-Arbeit.

Kontakt

Aktuelle Veranstaltungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?



Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium an der Fakultät I - Elektro- und Informtaionstechnik interessieren.
Für detaillierte Informationen und für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte das Bewerbungsportal der Hochschule.