Prof. Dr.-Ing. Kai Homeyer

Prof. Dr.-Ing. Kai Homeyer

Fachgebiet

Industrieelektronik und Digitaltechnik (EIT-IED)

Lehrgebiete

Automobilelektronik, Mikroprozessor- und Schaltungstechnik, Lichttechnik insbesondere Solid State Lighting

Akademischer Werdegang

1988 bis 1994 Studium der Elektrotechnik an

der Leibniz Universität Hannover (Diplom).

1994 bis 2000 Promotion zum Doktor-Ingenieur am Institut für Automatisierungstechnik der Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg.

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

07/2011 - 06/2014 BMWI-Gefördertes Projekt "Performance Quality Label für LED-Leuchten", Untersuchung des Alterungsverhaltens von High-Power-LEDs

Ausgewählte aktuelle Publikationen

Homeyer, K., Kopp, H., Ganev, H.: "Alterung von Hochleis­tungs-LEDs – Alterungsmechanismen und Ergebnisse", 10. VDI-Fachtagung Innovative Beleuchtung mit LED, Düsseldorf, 8./9.11.2012.

Homeyer, K.: „Lichtstromdegradation und Farbortverschie­bung - Verhalten von zwei LEDTypen nach der Testdauer von ca. 6000 h bis 10000 h“, Workshop „PQL-Sonderveranstal­tung: „Lebensdauer von aktuellen weißen LEDs –Testergeb­nisse- TM 21- Wartungsfaktor“, 24.01.2014, TU Darmstadt.

Homeyer, K.: „Alterungsuntersuchungen an Hochleistungs-LEDs: Verfahren, Beobachtungen, Messergebnisse", LICHT 2014, Den Haag, 21.9.–24.09.2014, Tagungsband 21. Gemeinschaftstagung S. 346-353.

Homeyer, K.: „LED-Alterung im Kontext der LED-Produkte“, ledKON 01, 1. Anwenderkonferenz für LED-Beleuchtung und Technologie, 20.-21.02.2015, Mannheim.

Homeyer, K.; Franzky, L.: „kHz-Ripplestrom im Lichtbild“, Elektronik 22/2017, Verlag Weka Fachmedien GmbH, Haar