Internationales
HsH  /  Fakultät I /  Internationales /  Aktuelle Ausschreibungen / Termine / Pressemeldungen /  Go Out-Zuschuss der Fakultät I 

Förderung über den Go-Out Zuschuss der Fakultät I

Es besteht die Möglichkeit, von der Fakultät eine Förderung von einmalig bis zu max. 500,- EUR für den Auslandsaufenthalt über den sog. „Go-Out Zuschuss“ zu erhalten, sofern Sie nicht bereits anderweitige Förderungen (wie ERASMUS- oder Hin- und Weg-Stipendien) erhalten.

Der Go-Out Zuschuss wird auf der Basis der allgemeinen Stipendienordnung der Hochschule Hannover, der spezifischen Stipendienordnung der Fakultät I sowie der Go-Out Ordnung der Fakultät I  vergeben,  die zum 01.03.2013 in Kraft getreten ist.  

Förderfähige Vorhaben:

I. Studiensemester
Beantragt werden können Studiensemester an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule. Die Studierenden müssen wenigstens den 1. Studienabschnitt Ihres Bachelorstudiums vollständig absolviert haben. Masterstudierende sind ab dem 1. Semester antragsberechtigt. Während des Auslandsaufenthalts müssen Lehrveranstaltungen im Umfang von min. 24 Credits pro Semester belegt und bestandene Prüfungen im Umfang von min. 18 Credits pro Semester nachgewiesen werden. Sehen die Prüfungsordnung oder die Vereinbarung mit der Partnerhochschule eine höhere Credit-Anzahl vor (max. 30 Credits), so ist diese Festlegung maßgeblich. Zuschüsse können für max. 2 Semester gewährt werden.

II. Praktika
Praktika müssen nach der Prüfungsordnung des jeweiligen Studienganges vorgeschrieben sein und min. 6 Wochen betragen. Die im Praktikumsvertrag bzw. bei dualen Studierenden im Arbeitsvertrag vereinbarte Vergütung darf 400,- EUR im Monat nicht überschreiten.

III. Fachkurse
Besuche von Fachkursen an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder anderen wissenschaftlichen Institution können gefordert werden, wenn dort erlangte Credits für das Studium an der Hochschule Hannover anerkennungsfähig sind.

IV. Studien- oder Projektreisen
Die Reise wird von mindestens einem Hochschulvertreter begleitet. Neben der Vermittlung fachbezogener Kenntnisse und dem landeskundlichen Einblick in das Gastland soll die Begegnung mit Studierenden, Wissenschaftlern oder anderen Fachexperten eine Rolle spielen. Reisen mit überwiegend touristischen Programm können nicht gefördert werden. Vortags- oder Kongressreisen können ebenfalls nicht gefördert werden.

Auswahlentscheidung
Die Vergabe erfolgt nach folgenden Kriterien:

Aktuelle Ausschreibungen:

I. Studiensemester

Es werden in jedem Winter- und Sommersemester Go-Out Zuschüsse vergeben. Dazu sind die Fristen zur Einreichung der notwendigen Unterlagen wie folgt:

Für das Sommersemester: Bis zum 15. Dezember 

Für das Wintersemester: Bis zum 15. August 

Auslandssemester im Sommersemester 2016

Ein Antrag kann für ein Auslandssemester im SoSe gestellt werden. Es stehen insgesamt 10 Stipendien in Höhe von jeweils 500,- EUR zur Verfügung. Der Antrag ist im International Faculty Office bei Frau Hauschild einzureichen. Er ist zu stellen, indem das Formular Go-Out-Zuschuss ausgefüllt und unterschrieben wird (Originalunterschrift, kein Scan).

Dem Go-Out Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen: - Nachweis über die Zulassung - Nachweis über erfolgreichen ersten Studienabschnitt (QISPOS-Notenspiegel) - Learning Agreement mit der Hochschule Hannover 

Auslandssemester im Wintersemester 2016/17

Ein Antrag kann für ein Auslandssemester im WiSe gestellt werden. Es stehen insgesamt 10 Stipendien in Höhe von jeweils 500,- EUR zur Verfügung. Der Antrag ist im International Faculty Office bei Frau Hauschild einzureichen. Er ist zu stellen, indem das Formular Go-Out-Zuschuss ausgefüllt und unterschrieben wird.

Dem Go-Out Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:
- Nachweis über die Zulassung
- Nachweis über erfolgreichen ersten Studienabschnitt (QISPOS-Notenspiegel)
- Learning Agreement mit der Hochschule Hannover 

II. Praktika

Es stehen insgesamt 5 Stipendien für Praktika pro Jahr in Höhe von jeweils 500,- EUR zur Verfügung. Der Antrag ist bis zum 31.12. zu stellen.

Praktika müssen nach der Prüfungsordnung des jeweiligen Studienganges vorgeschrieben sein und min. 6 Wochen betragen. Die im Praktikumsvertrag bzw. bei dualen Studierenden im Arbeitsvertrag vereinbarte Vergütung darf 400,- EUR im Monat nicht überschreiten.

Dem Go-Out Antrag ist ein Praktikumsvertrag bzw. eine Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen über die Zeit des Praktikums beizufügen. Nach Beendigung des Praktikums ist innerhalb von 2 Monaten eine Bescheinigung über die Durchführung einzureichen.

Der Antrag ist bei der Auslandsbeauftragten Frau Hauschild einzureichen. Er ist zu stellen, indem das Formular Go-Out-Zuschuss ausgefüllt und unterschrieben wird.

III. Fachkurse

Es stehen insgesamt 5 Stipendien in Höhe von jeweils 500,- EUR pro Jahr zur Verfügung. Der Antrag ist bis zum 31.12.zu stellen.

Dem Go-Out Antrag ist beizufügen:

Der Antrag ist im International Faculty Office bei Frau Hauschild einzureichen. Er ist zu stellen, indem das Formular Go-Out-Zuschuss ausgefüllt und unterschrieben wird.

IV. Studien- oder Projektreisen 2016

Exkursion zur Partnerhochschule nach Enschede, NL im Februar 2016 mit Prof. Forgber. Der Antrag ist bis zum 15.01.2015 an Prof. Forgber zu richten. Es stehen insgesamt 10 Plätze in Höhe von jeweils 200,- EUR zur Verfügung. Gehen mehr als 10 Bewerbungen ein, dann ist die Durchschnittsnote des Vorsemesters maßgeblich.

 

Sommerschule an der Partnerhochschule ZUST in Hangzhou, China vom in 2016 für BachelorPlus-Programmteilnehmer. Ihre Bewerbung richten Sie an das Asienrefarat (asia@hs-hannover.de).

Weitere Exkursionen werden zu gegebener Zeit angekündigt.

Bei Rückfragen zu dem Go-Out Zuschuss und dem Bewerbungsverfahren wenden Sie sich an den Internationalen Koordinator Prof. Stolle oder an Frau Hauschild, Tel. +49 511 9296-1642, viola.hauschild@hs-hannover.de.

 Bitte ausfüllen und samt Unterlagen einreichen: Go-Out Formular der Fak. I



Viola Hauschild 12.11.2015  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen