Aktivitäten
HsH  /  Fakultät I /  Aktivitäten /  Forschung 

Forschung

Roboter_02

Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der Hochschule Hannover (HsH) sind durch die Vielfalt gekennzeichnet, die auch das Ausbildungsspektrum der Hochschule auszeichnet.

Die Forschung an der Hochschule Hannover ist praxisnah, berufsqualifizierend und orientiert sich an konkreten Berufsfeldern und Problemen der Praxis.



Sie finden hier weiterführende Informationen zu den Forschungsprojekten der Hochschule Hannover und des Fachbereiches Elektro- und Informationstechnik.




Forschung an der Hochschule Hannover (HsH)

Informieren Sie sich über die Forschung an anderen Fachbereichen, über Förderer, Forschungsgremien uvm.


Forschung an der Hochschule Hannover

Institut für Innovations-Transfer

Das Institut für Innovations-Transfer an der Hochschule Hannover (HsH) wurde zum 1. Oktober 2003 durch die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen der Fachhochschule Hannover und der N-transfer GmbH gegründet. Das Institut nahm zum 1. Mai 2004 seine Arbeit auf.

Im Institut werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in Form von Auftrags- oder Verbund-Forschungsprojekten vor allem mit der regionalen Wirtschaft abgewickelt.


Institut für Innovations-Transfer

AMIS

Der Forschungsschwerpunkt „Angewandte Mikrosysteme für die mittelständische Industrie“ (AMIS) wurde an der Hochschule Hannover (HsH) mit dem Ziel eingerichtet, das im Fachbereich Elektro- und Informationstechnik vorhandene wissenschaftlich-technische Potenzial zur Stärkung der Innovationen vor allem kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) vorwiegend aus der Region zu nutzen. Dazu wurden im Teilprojekt „Mikrosensoren“ Arbeiten zu Bio- und Chemosensoren, Strömungssensoren, Laserpositionssensoren, Beschleunigungssensoren und Gassensoren durchgeführt.


weitere Informationen zu AMIS


weitere Forschungsprojekte

Disparitätsschätzung und stochastische Objektmodellierung
Entwicklung einer Blutpumpe mit einem Linearmotor
Mittelständische Unternehmen in turn-around-Situationen
Optimale Antriebskomponenten für die Nebenaggregate von Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge




Webmaster Fakultät I 27.08.2012  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen