Studium
HsH  /  Fakultät I /  Studium /  Bachelor-Studiengänge /  Wirtschaftsingenieur (Elektrotechnik) 

Wirtschaftsingenieur (Elektrotechnik)

Die technische Realisierung von Projekten ist zunehmend eng verknüpft mit wirtschaftlichen
Zusammenhängen. Dazu benötigt der Ingenieur vermehrt Kenntnisse aus dem nichttechnischen
Bereich. Aus diesem Grund bietet der Fachbereich Elektro- und Informationstechnik in
Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Wirtschaft den Bachelorstudiengang „Wirtschaftsingenieur
Elektrotechnik“ an. Ein Teil des Studiums wird im Fachbereich Wirtschaft durchgeführt.
Die späteren Einsatzgebiete sind insbesondere im technischen Vertrieb, in der Planung und
Realisierung komplexer Projekte, der Produktion, der Verfahrensentwicklung, der Logistik, dem
Qualitätsmanagement, dem Einkauf oder dem Controlling. Sie planen, überprüfen und verbessern
Betriebsabläufe im Hinblick auf technische Effizienz und größtmögliche Wirtschaftlichkeit.



Studiengangssprecher für allgemeine und elektrotechnische Fragen:

bild von Martin Lassahn

Prof. Dr.-Ing. Martin Lassahn
Ricklinger Stadtweg 120
30459  Hannover

Raum: 2614
Tel.: +49 511 9296-1217
E-Mail: martin.lassahnat-zeichenhs-hannover.de


Studiengangssprecher für den Bereich Wirtschaft

bild von Heinrich Stedler

Prof. Dr. oec. Heinrich Stedler
Ricklinger Stadtweg 120
30459  Hannover

Raum: 1519
Tel.: +49 511 9296-1209
E-Mail: heinrich.stedlerat-zeichenhs-hannover.de


Akkreditierungsurkunden

Akkreditierungsurkunde Wirtschaftsingenieur (ab 2010)

Akkreditierungsurkunde Wirtschaftsingenieur (2006-2010)

 

Dokumente Studienbeginn ab 01.09.2011

Allgemeiner Teil der Prüfungsordnung

Besonderer Teil der Prüfungsordnung Wirtschaftsingenier Elektrotechnik

 

Modulstruktur Wirtschaftsingenieur (Energietechnik)

Modulstruktur Wirtschaftsingenieur (Informationstechnik)

Modulstruktur Wirtschaftsingenieur (Nachrichtentechnik)

 

Zum Bewerbungsverfahren und weiteren Informationen


Dokumente Studienbeginn bis 01.03.2011

Allgemeiner Teil der Prüfungsordnung für die Bachelor-Studiengänge

Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieur E

 

Formulare/Tabellen



Schwerpunktbildung im Bereich Elektro- und Informationstechnik ab dem 4. Semester:

Es sind 2 Module zu je 7 Credits und ein Modul zu 5 Credits aus den Studiengängen Energietechnik, Informationstechnik oder Nachrichtentechnik, jedoch nicht BWL, zu wählen.

Schwerpunktbildung im Bereich Wirtschaft ab dem 4. Semester:

Es sind jeweils 3 Module zu je 6 Credits auszuwählen, die in der Abteilung Wirtschaft der Fakultät IV durchgeführt werden. Dabei ist vorzugsweise die angegebene Schwerpunktbildung zu wählen. Abweichungen hiervon sind mit dem Studiengangssprecher abzustimmen. 

„Grundsätzlich sind alle Module im 2. Studienabschnitt des Curriculums Bachelor Betriebswirtschaftslehre (BBA) frei wählbar, sofern die in der Beschreibung der Module und dazugehörigen Lehrveranstaltungen angegebenen Voraussetzungen erfüllt sind. Die Teilnahmemöglichkeit ist abhängig von dem Angebot und der Verfügbarkeit der Plätze in dem jeweiligen Semester. Es sind stets vollständige Module zu absolvieren.“

„Für eine klare Schwerpunktbildung ist es sinnvoll, zwei Module einer Funktionsvertiefung oder einer Branche zu wählen. Als Branchen stehen BUV Bank- und Versicherungsbetriebslehre, HUD Handels- und Dienstleistungsbetriebslehre sowie IND Industriebetriebslehre zur Wahl. An Vertiefungen werden angeboten MUM Marktforschung und Marketingmanagement, PER Personal, UFG Unternehmensführung, AUA Audit and Accounting, UUC Unternehmensgründung und Consulting und CON Controlling. Es bietet sich ggf. auch an, auf einander aufbauende Lehrveranstaltungen im Bereich der Ergänzungsfächer (z.B. Grundlagen prozessorientierter QM-Systeme und Umsetzung prozessorientierter QM-Systeme) zu kombinieren.

Stundenpläne der Fakultät IV - Wirtschaft und Informatik 



Webmaster Fakultät I 15.02.2013  
 Suchen